Kontakt
1) Lerne uns kennen!
Erfahre mehr über uns, wer wir sind und warum wir was machen.
2) Ziehe auf das Haus!
Wohne auf dem Verbindungshaus, mitten in Herdern, nahe der Uni und der Innenstadt
3) Werde Mark-Alberte!
Die gemeinsamen Aktivitäten, der Austausch zwischen jung und alt formen einen freundschaftlichen Lebensbund über Generationen hinweg.

Was muss ich tun, um bei T!MA Mitglied zu werden?

Um bei T!MA dabei sein zu können, musst Du männlich und Student an der Albert-Ludwig-Universität oder einer staatlich anerkannten Hochschule in Freiburg sein. Dabei sind uns Deine Hautfarbe, soziale Herkunft, Religion oder der Geldbeutel Deiner Eltern egal. Wir beurteilen Menschen nicht danach, woher sie kommen, sondern danach, wohin sie gehen wollen. Auch sind wir als Verbindung politisch nicht tätig; unseren einzelnen Mitgliedern steht dies natürlich frei, jedoch wird Extremismus, egal welcher politischen Couleur, nicht von uns geduldet. Als aktives Mitglied lernst Du unsere Turnerschaft näher kennen, gewinnst Freunde und kannst mit eigenen Ideen und Tatkraft unseren Bund gestalten.

 

Noch Fragen?

 

Für die Beantwortung weiterer Fragen stehen wir Dir gerne per E-mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder  telefonisch unter 0761/31277 zur Verfügung. Ein unverbindliches Kennenlernen ist auch auf einer unserer Partys oder Seminare möglich.
 
 
Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen!

Nein! Wie oben bereits erwähnt bleibt man als Alter Herr auch nach seiner Studienzeit der T!MA und Freiburg verbunden. Unser Haus und unsere Hütte im Schwarzwald bilden dabei zwei zentrale Anlaufpunkte für unsere Mitglieder. Dies bietet jungen Studenten die Möglichkeit, sich mit erfahreneren Studenten und bereits im Beruf stehenden Akademikern auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln und  Kontakte zu knüpfen.

Nach dem Fechten der ersten „Bestimmungsmensur“ wird man endgültiges Mitglied, sog. "Bursch". Mann hat nun alle Rechte, aber auch Pflichten. Vielleicht sollte man anstatt Pflichten besser "Aufgaben" sagen, die man innerhalb unserer T!MA innehat und die auch Spaß machen können. Da Verbindungen seit ihrer Gründung basisdemokratisch aufgebaut sind, treffen wir alle wichtigen Entscheidungen gemeinsam auf unserer Mitgliederversammlung, genannt Convent, welcher in regelmäßigen Abständen stattfindet. Dies erfordert eine Organisation, in der man z.B. Aufgaben eines Sekretärs erfüllt oder für die Organisation des Sportprogrammes zuständig ist. Aber auch die Position des Teamleiters ist zu besetzen. In dieser Zeit hat man die Möglichkeit, in der Praxis sein Organisationstalent zu schulen und auszubauen und weitere Fähigkeiten und Erfahrungen zu sammeln, die einem für Studium und Beruf nützlich sein können. Da das Studium nicht vernachlässigt werden werden soll und auch die schönste Studienzeit irgendwann vorbei ist und mit dem Abschluß endet, ist auch die Zeit begrenzt, in der man aktiv das Verbindungsleben mitgestaltet. Als inaktiver Bursch behält man alle seine Rechte, aber die Zahl der Pflichten nimmt entscheidend ab, so daß man sich voll und ganz auf sein Studium und den Abschluss  konzentrieren kann.

Am besten kann man diese Frage beantworten, wenn man sich den exemplarischen „Werdegang“ eines unserer Mitglieder mal genauer anschaut: Als Student im ersten Semester in Freiburg, vielleicht neu in der Stadt, erwartet einen eine Vielzahl von Herausforderungen und Möglichkeiten. Angefangen bei der Suche eines Zimmers oder einer WG bis zum Erstellen des ersten Stundenplanes – Welche Seminare soll man belegen, welche Vorlesungen hören, wann welchen Schein machen... kurzum: Wie organisiere ich mein Studium? Aber auch in der Freizeitgestaltung bietet sich einem ein fast unüberschaubares Angebot an Möglichkeiten. Bei der Zimmersuche stößt man auf unser Angebot für ein Zimmer und macht per Telefon einen Besichtigungstermin aus und ein paar Tage oder Wochen später zieht man ein. Man wohnt mit erfahreneren Studenten, die sich in verschiedenen Semestern befinden, zusammen und kann unverbindlich die T!MA angucken und reinschnuppern, um vielleicht selbst rauszufinden, was es heißt, Mark-Alberte zu sein...

 

 

Zunächst ist man vorläufiges Mitglied, ein sog. "Fux". Während der Fuxen-Zeit kann man selbst sich die T!MA genauer anschauen, um herauszufinden, ob man weiterhin Mitglied bleiben soll. Man hat die Möglichkeit, Seminare zu besuchen mit Themen wie z.B. Zeitmanagment, Rhetorik oder effektives Lernen, aber auch ein Kniggekurs steht in der Palette unserer Angebote. Nach dem Prinzip „Fordern und Fördern“, erhält man zusätzliche Kompetenzen, die einem in Studium und Beruf, aber auch im privaten Bereich nützlich sein können. Da die Gründer unserer Verbindung  u.a den Wahlspruch „Mens sana in corpore sano!“ - „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper!“ gewählt haben, spielt auch der Sport bei uns eine Rolle. Neben „klassischen“ Sportarten wie Laufen, Fussball, Basketball, Volleyball, Leichtathletik etc., die wir einzeln in unserer Freizeit, aber auch zusammen als Verbindung betreiben, bieten wir ein Sportprogramm an, das Sportarten beinhaltet wie Klettern, Kartfahren, Kanu, Bogenschiessen, Tontaubenschiessen, etc. Als schlagende Verbindung betreiben wir auch das akademische Fechten. Ein Sport der viel Selbstdisziplin, Fairness und Konzentration erfordert. Von unserern Mitglieder verlangen wir das Fechten von zwei sog. Bestimmungsmensuren. Ob man dies als Mutprobe verstehen will oder ob das Fechten der Schulung des Charakters dienen soll oder ob man dies Teil einer Tradition nennen will, muss jeder für sich entscheiden. Wer einmal gefochten hat, möchte diese Erfahrung nicht missen und findet letztendlich ganz eigene Gründe, warum er dies gemacht hat. Daß das Fechten im wahrsten Sinne des Wortes „verbindet“, ist eine Erfahrung, die alle unsere Mitglieder teilen.

Wir Mark-Alberten sind Studenten, die begeistert die Subkultur Verbindung pflegen und intensiv leben. Seit nunmehr 130 Jahren besteht unsere Turnerschaft Markomanno-Albertia in Freiburg. Viele Generationen von Studenten haben seit unserer Gründung das Bild unserer Verbindung geprägt. Wir sind ein Zusammenschluss von jungen und ehemaligen Studenten, den sog. Alten Herren, die den freundschaftlichen Kontakt untereinander über ihre Studienzeit bewahren wollen. Durch die Unterstützung der Alten Herren bieten sich einem viele Möglichkeiten sein Studium effektiv zu planen, aber auch den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen und seine Freizeit attraktiv zu gestalten.

 

 

 

Kontakt

Markomanno-Albertia

Mozartstrasse 66
79104 Freiburg

Tel: 0761 31277
Fax: 0761 31272

kontakt@markomanno-albertia.de

Finde uns in Freiburg


Copyright © 1879 - 2018. T! Markomanno-Albertia.

S5 Box

T!MA Login

Schreibe uns eine Nachricht

Markomanno-Albertia
Email:
Betreff:
Nachricht:
Wie heißt unsere Verbindung?